Kinderbrillen Myanmar Good Seeing - Better Learning
Kinderbrillen    Myanmar Good Seeing- Better Learning  

Good Seeing - Better Learning         So laufen die Sehtests

Wir haben in Klosterschulen in Mandalay und Umgebung (zweitgrößte Stadt in Myanmar) eintausend 5 bis 8-jährige Schulkinder untersucht, um mit Hilfe eines dreistufigen Sehtests ihre Sehfähigkeit zu überprüfen. War diese Sehfähigkeit eingeschränkt, erhielten die betreffenden Kinder kostenlos eine Brille.

Wie laufen die Untersuchungen ab?

Schritt 1: Die Untersuchung beinhaltet zwei Tests für das Sehen in der Nähe und in der Ferne sowie eine technische Messung der Augenwerte. Mithilfe von einfachen Tafeln zeigen die Kinder auf Symbole, sodass die Untersuchung ohne sprachliche Probleme ablaufen kann.

Schritt 2: Die Untersuchungsbögen der Kinder werden an die Augenarztpraxis von Dr. Peter Kaupke und der H.I.T.-Stiftung in Hamburg übermittelt und dort fachlich befundet: Je nach Diagnose wird eine Brille angefertigt.

Schritt 3: Bei einem weiteren Besuch an der Schule werden die Brillen vor Ort verteilt. So wird sichergestellt, dass jedes Kind die richtige Brille erhält.

An welchen Schulen führen wir die Untersuchungen durch?

Mit Hilfe des Fördervereins Myanmar e. V. wurde der Kontakt zu 15 Schulen mit insgesamt 2818 Schülern in der betreffenden Altersgruppe hergestellt. Für den erste Projektphase ab November 2017 wurden 1000 Kinder an neun Schulen ausgewählt und untersucht.

 

Wie wird das Projekt fortgeführt?

Die erste Projektphase dauerte von November 2017 bis Februar 2018. Die Nachbetreuung durch das Projektteam vor Ort wird 2018 fortgeführt. Für 2019 ist ein weiterer mehrwöchiger Aufenthalt mit weiteren Reihenuntersuchungen in Mandalay und Umgeplant geplant.

 

Kinderbrillen Myanmar  Good Seeing - Better Learning

Helfen Sie mit!  Unterstützen Sie unser Projekt mit Ihrer Spende