Good Seeing - Better Learning German Eyesight Project (GEP)
Good Seeing- Better Learning German EyesightProject (GEP)  

Nur wer gut sehen kann, kann auch gut lernen

Wenn ein Kind nicht gut sehen kann, hat es oft Schwierigkeiten zu lernen. Wenn ein Tafelbild nicht erkannt wird, schaltet ein Kind ab und verliert die Konzentration. In Myanmar gibt es keine Eingangsuntersuchungen der Kinder bei der Einschulung. Sehschwächen bleiben oft unentdeckt. Kinder, Eltern und Lehrer wissen meist nicht, ob ein Kind nicht gut sieht und deshalb dem Unterricht nicht folgen kann.

Das German Eyesight Project (GEP)  führt Sehtests bei 5- bis 8-jährigen Kindern durch und versorgt die betroffenen Kinder bei Bedarf kostenlos mit einer Brille oder einer augenärztlichen Behandlung.

Während der ersten Projektphase (2017/2018) wurden rund 1.000 Kinder an neun Klosterschulen in Mandalay/Myanmar und Umgebung auf ihre Sehfähigkeit untersucht.

In der zweiten Projektphase (2019/2020) wurden diese Kinder nachbetreut sowie 500 neue Klosterkinder untersucht und in jeder Schule mindestens vier Lehrer und Lehrerinnen geschult, um die Sehtest künftig eigenständig vornehmen zu können. Darüberhinaus wurde eine Kooperation mit dem MEENT-Hospital Mandalay geschlossen, um die Kinder mit Brillen und Medizin zu versorgen oder ggf. operative Eingriffe zu veranlassen.

Video zu den Augentests und der Arbeit in den Klosterschulen

 

Mandalay aktuell

Lockdown und Putsch durch das Militär erschweren die Situation

Seit Jahresbeginn herrscht in Mandalay und insbesondere in der Phaung Daw Oo Monastic School ein Lockdown, der die regulären Aktivitäten des German Eyesight Project bis auf einen Notbetrieb einschränkt.

Der Putsch des Militärs am 1. Februar hat diese Situation noch verschärft. Die Untersuchungen an  den Schulen werden wieder aufgenommen, sobald es die Krisensituation und die Pandemielage in Myanmar zulassen.

Kooperation mit MEENT-Hospital

Um ein Netzwerk zu gründen, trafen sich alle Lehrer, Lehrerinnen und Krankenschwestern der PDO und der benachbarten Klosterschulen zum Abschlussmeeting.  weiter

Kooperation mit MEENT-Hospital

Mit dem Kinderaugenarzt Dr. Tin Mg Thant vom Mandalay Ear, Eye, Nose, Throat-Hospital wurde eine dauerhafte Kooperation geschlossen.  weiter

Lehrer als Untersuchungsteam Insgesamt wurden über 500 Klosterkinder untersucht und an jeder Schule vier Lehrer geschult , die künftig die Untersuchungen ohne weitere Anleitung durchführen können.  weiter

Während der ersten Untersuchungszeitraumes zwischen November 2017 und Februar 2018 ist dieses Video über den Ablauf der Augenuntersuchungen entstanden:

Filmskript: Zusammenkunft mit Principal - Anlage Diagnosebogen - Nahtest (beide Augen, linkes, rechtes Auge) - Ferntest (dto.) - Messung mit Autorefraktometer - Ausgabe von Brillen, Abschlussgespräch mit Principal, Eltern, Lehrer - Augenärztliche Untersuchung

                                                Unsere Partner:

Helfen Sie mit!  Unterstützen Sie unser Projekt mit Ihrer Spende