Kinderbrillen Myanmar Good Seeing - Better Learning
Kinderbrillen    Myanmar Good Seeing- Better Learning  

Nur wer gut sehen kann,kann auch gut lernen

Wenn ein Kind nicht gut sehen kann, hat es oft Schwierigkeiten zu lernen. Wenn ein Tafelbild nicht erkannt wird, schaltet ein Kind ab und verliert die Konzentration. In Myanmar gibt es keine Eingangsuntersuchungen der Kinder bei der Einschulung. Sehschwächen bleiben deshalb unentdeckt. Kinder, Eltern und Lehrer wissen meist  nicht, ob ein Kind nicht gut sieht und deshalb dem Unterricht nicht folgen kann.

Das Projekt "Kinderbrillen Myanmar: Good Seeing Better Learning" führt Sehtests bei 5- bis 8-jährigen Kindern in Klosterschulen in Mandalay/Myanmar und Umgebung durch und versorgt die betroffenen Kinder bei Bedarf kostenlos mit einer Brille.

 

                                                Unsere Partner:

Ein Augentest dauert 10 - 12 Minuten und besteht aus einem Nahtest (40 cm), einem Ferntest (3 m) der Augen sowie eine technischen Messung (Autorefraktormeter). Mit diesen Werten lässt sich bestimmen, ob ein Kind eine Brille benötigt.

 

Während der ersten Untersuchungsphase zwischen November 2017 und Februar 2018 ist dieses Video über den Ablauf der Augenuntersuchungen entstanden:

Kinderbrillen Myanmar  Good Seeing - Better Learning

Helfen Sie mit!  Unterstützen Sie unser Projekt mit Ihrer Spende